Die göttliche Zärtlichkeit – Kapitel 9

Kapitel 9

Im Garten der Geistwesen

1. Ich bin gekommen, um den Garten zu pflegen, den eure Geistwesen bilden. Meine Sorgfalt wird nicht zulassen, dass er verwelkt. Sobald ihr Früchte der Liebe tragt, werdet ihr jene ernähren, die sich jetzt fern der Lebensquelle fühlen.

2. Durch euch, die ihr euch vorbereitet habt, um dem Konzert zu lauschen, welches der Herr gekommen ist euch zu widmen, werden sowohl die kommenden Generationen Gnade erlangen als auch die gegenwärtige Welt.

3. Nehmt die Unterweisungen des Meisters und lasst zu, dass ihre Essenz euch ernährt. Dringt in Sein Wort ein und versteht die Bedeutung, damit ihr euch danach den Vorsatz nehmt, diese Lehre auszuüben, sie zu befolgen und zu ehren.

4. Verbleibt in der Gnade und erkennt, dass der Herr in all Seinem Glanz kommt, damit ihr Ihn wie Seine Jünger bei der Verklärung auf dem Berg Tabor schaut.

Elias ist der, welcher den Weg vorbereitet hat

5. Alles ist vom Vater verfügt worden mit dem Ziel, dass die Menschheit die Vergeistigung erreiche. Der Weg wurde durch Elias, dem Vorbotengeist vorbereitet, damit ihr nicht stolpert. Alles ist günstig, damit ihr zur Reife gelangt und die Gesetze erfüllt, die euch seit Anfang der Zeiten gegeben wurden.

6. O Frauen, die ihr mir zuhört, betet und eure Leiden werden sich in Frieden wandeln.

7. Schließt euch mit Maria zusammen in dem Verlangen, die Menschheit zu lieben und zu beschützen. Ich segne euch und besäe euren Weg mit Frieden!

Kommentare sind geschlossen.